Angebote zu "Germanische" (38 Treffer)

Kategorien

Shops

Flinspach, Dagmar: Das Bild des Künstlers im ze...
109,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 25.04.1996, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Das Bild des Künstlers im zeitgenössischen englischen Roman, Titelzusatz: Untersuchungen zum Problem von Künstlertum und Mediokrität in Iris Murdochs 'The Black Prince', Anthony Burgess' Enderby-Zyklus und John Fowles' 'Daniel Martin', Auflage: Reprint 2017, Autor: Flinspach, Dagmar, Verlag: De Gruyter, Sprache: Deutsch, Schlagworte: England // Literatur // Englische Literatur // Künstler // Künstlerin // Motiv // literarisch // Thema // Roman // Bildungsroman // Vereinigtes Königreich // Großbritannien // Vereinigte Staaten von Amerika // USA // Sprachwissenschaft // Linguistik, Rubrik: Literaturwissenschaft // Übrige Germanische, Seiten: 256, Informationen: HC runder Rücken kaschiert, Gewicht: 541 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Henkel, Nikolaus: Lesen in Bild und Text
39,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 15.11.2013, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Lesen in Bild und Text, Titelzusatz: Die ehem. Berliner Bilderhandschrift von Priester Wernhers ,Maria´, Übersetzungstitel: Reading in Pictures and Text: The Early Berlin Illuminated Manuscript of Priester Wernher's Maria, Autor: Henkel, Nikolaus, Verlag: Gruyter, Walter de GmbH // De Gruyter, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Buchkunst // Buchmalerei // Literaturwissenschaft // Deutsch // Unterricht // Christentum // Weltreligionen // LITERARY CRITICISM // Medieval // Buchgestaltung // Kunst: Grundlagen und Techniken // Bibliotheks // und Informationswissenschaften // Museumskunde // Christliche Kirchen // Konfessionen // Gruppen, Rubrik: Literaturwissenschaft // Deutschsprachige, Seiten: 92, Abbildungen: 12 farbige Abbildungen, Reihe: Wolfgang Stammler Gastprofessur für Germanische Philologie (Nr. 17), Gewicht: 296 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Odin
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die germanische Mythologie ist leider nur sehr bruchstückhaft überliefert; fast alle Texte wurden erst in christlicher Zeit aufgezeichnet und bieten daher ein oft uneinheitliches und widersprüchliches Bild. Das gilt auch für den obersten Gott der Germanen, den Göttervater Odin: Einerseits thront er in Walhall, wo er die gefallenen Helden, die Einherier, um sich versammelt; andererseits braust er als Sturmgott Wotan durch die Nacht, ist der Wilde Jäger und Anführer des Wilden Heeres der Toten.Um Weisheit zu erlangen, hing er neun Nächte an der Weltesche Yggdrasil, raubte aber auch den Dichtermet und opferte sogar ein Auge an Mimirs Brunnen, um einen Schluck aus dem Weisheitsborn zu trinken.Die amerikanische Religionswissenschaftlerin Kris Kershaw rekonstruiert nicht nur die gesamte germanische Überlieferung, sondern greift ebenso souverän auf keltische, römische, griechische, baltisch-slawische, ja sogar auf indische und persische Quellen zurück. Dabei ergibt sich, daß hier eineweitaus ältere Gottesvorstellung zugrundeliegt, die von Island bis Indien über Jahrtausende hinweg verbreitet war. Dieser 'Ur-Odin' war der göttliche Anführer kriegerisch-religiöser Männerbünde, deren Paradigma das Totenheer - wie das der nordischen Einherier - ist.Kershaw präsentiert die atemberaubende Fülle des von ihr überschauten Materials jedoch nicht nur aus historischem Interesse, sondern es gelingt ihr zugleich, Denken und Lebensgefühl unserer heidnischen Vorfahren nachvollziehbar und plausibel zu machen - etwa daß Totengötter zugleich solche von Jugend und Fruchtbarkeit sind!Ihr Buch gliedert sich in drei Hauptteile: Der erste ist Odin und der germanischen Überlieferung gewidmet und nimmt insbesondere die "bündischen" und initia-torischen Aspekte in den Blick, der zweite untersucht die Struktur der indoeuropäischen Männerbünde, und der dritte behandelt die indische Tradition, in welcher der Sturm- und Totengott Rudra dem Odin auf verblüffende Weise ähnelt. --Das Auge im Brunnen- Teil I: HerjannDie EinherjerDer SchimmelreiterDie WeihekriegerFuror teutonicus- Teil II: Der indoeuropäische Männerbundteutâ und koryosWolfsmänner und Wolfspriester- Teil III: Die VrâtyasKrieger-BrahmanenRudras ScharenDas rituelle Würfelspiel- Der Wolfsgott und das Auge im Brunnen

Anbieter: buecher
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Odin
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Die germanische Mythologie ist leider nur sehr bruchstückhaft überliefert; fast alle Texte wurden erst in christlicher Zeit aufgezeichnet und bieten daher ein oft uneinheitliches und widersprüchliches Bild. Das gilt auch für den obersten Gott der Germanen, den Göttervater Odin: Einerseits thront er in Walhall, wo er die gefallenen Helden, die Einherier, um sich versammelt; andererseits braust er als Sturmgott Wotan durch die Nacht, ist der Wilde Jäger und Anführer des Wilden Heeres der Toten.Um Weisheit zu erlangen, hing er neun Nächte an der Weltesche Yggdrasil, raubte aber auch den Dichtermet und opferte sogar ein Auge an Mimirs Brunnen, um einen Schluck aus dem Weisheitsborn zu trinken.Die amerikanische Religionswissenschaftlerin Kris Kershaw rekonstruiert nicht nur die gesamte germanische Überlieferung, sondern greift ebenso souverän auf keltische, römische, griechische, baltisch-slawische, ja sogar auf indische und persische Quellen zurück. Dabei ergibt sich, daß hier eineweitaus ältere Gottesvorstellung zugrundeliegt, die von Island bis Indien über Jahrtausende hinweg verbreitet war. Dieser 'Ur-Odin' war der göttliche Anführer kriegerisch-religiöser Männerbünde, deren Paradigma das Totenheer - wie das der nordischen Einherier - ist.Kershaw präsentiert die atemberaubende Fülle des von ihr überschauten Materials jedoch nicht nur aus historischem Interesse, sondern es gelingt ihr zugleich, Denken und Lebensgefühl unserer heidnischen Vorfahren nachvollziehbar und plausibel zu machen - etwa daß Totengötter zugleich solche von Jugend und Fruchtbarkeit sind!Ihr Buch gliedert sich in drei Hauptteile: Der erste ist Odin und der germanischen Überlieferung gewidmet und nimmt insbesondere die "bündischen" und initia-torischen Aspekte in den Blick, der zweite untersucht die Struktur der indoeuropäischen Männerbünde, und der dritte behandelt die indische Tradition, in welcher der Sturm- und Totengott Rudra dem Odin auf verblüffende Weise ähnelt. --Das Auge im Brunnen- Teil I: HerjannDie EinherjerDer SchimmelreiterDie WeihekriegerFuror teutonicus- Teil II: Der indoeuropäische Männerbundteutâ und koryosWolfsmänner und Wolfspriester- Teil III: Die VrâtyasKrieger-BrahmanenRudras ScharenDas rituelle Würfelspiel- Der Wolfsgott und das Auge im Brunnen

Anbieter: buecher
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
hessenARCHÄOLOGIE 2019
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Jahrbuch hessenARCHÄOLOGIE 2019 präsentiert eine vielfältige aktuelle Übersicht zu hessischen Bodendenkmälern, deren sehr weite zeitliche Bandbreite vom Paläozoikum bis in die Moderne reicht. In mehr als 40 reich bebilderten Beiträgen informieren Landesarchäologie, kommunale Einrichtungen für Bodendenkmalpflege, Museen, Universitäten, unabhängige Forschungsinstitute, Fachfirmen sowie ehrenamtlich Tätige und Vereine zeitnah und allgemein verständlich über Rettung, Erforschung sowie öffentliche Vermittlung erdgeschichtlicher und archäologischer Kulturdenkmäler in Hessen während des Jahres 2019.Aus dem Inhalt·Paläontologie: Aufschlüsse zu einer bedeutsamen Fossillagerstätte aus dem Unter-Karbon im Ederbergland. - UNESCO-Welterbe Messel: Pflanzen, Insekten und ein Krokodil vor 48 Millionen Jahren in Südhessen·Jungsteinzeit: Forschungen zur frühneolithischen Wassergewinnung in Hessen. - Mittelneolithikum: ergiebige Siedlungsstelle der Rössener Kultur mit Hausgrundrissen in der Wetterau·Metallzeiten: spektakulärer "Augenblick" eines lange genutzten bronzezeitlichen Siedlungsplatzes in der Wetterau. - Südhessen: eisenzeitliches Gräberfeld an der Bergstraße·Römische Kaiserzeit: neue Einsichten in den Civitas-Hauptort MED(---). - Revidiertes Bild von einem altbekannten spätantiken burgus an der Bergstraße. - Römische und germanische Münzen der Spätantike aus frühgeschichtlicher Siedlung in Nordhessen·Mittelalter: Steinfundamenthaus der Karolingerzeit mit kostbarer Ausstattung in Nordhessen. - Einblicke in nordhessische Töpfereistandorte. - Reiche Relikte einer Siedlung mit Grubenhäusern an der mittleren Lahn. - Hinweise auf einen Turnierplatz in prominenter Lage·Neuzeit: eindrucksvolle Landwehr an hessischer Landesgrenze. - Feldbefestigungen des Siebenjährigen Krieges in Mittelhessen. - Zweiter Weltkrieg: ein "Italiener" im Deutschen Reich·Vermittlung: "Kelten zwischen Karpaten und Taunus" und "Qanga" im Archäologischen Museum Frankfurt

Anbieter: buecher
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
hessenARCHÄOLOGIE 2019
25,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Jahrbuch hessenARCHÄOLOGIE 2019 präsentiert eine vielfältige aktuelle Übersicht zu hessischen Bodendenkmälern, deren sehr weite zeitliche Bandbreite vom Paläozoikum bis in die Moderne reicht. In mehr als 40 reich bebilderten Beiträgen informieren Landesarchäologie, kommunale Einrichtungen für Bodendenkmalpflege, Museen, Universitäten, unabhängige Forschungsinstitute, Fachfirmen sowie ehrenamtlich Tätige und Vereine zeitnah und allgemein verständlich über Rettung, Erforschung sowie öffentliche Vermittlung erdgeschichtlicher und archäologischer Kulturdenkmäler in Hessen während des Jahres 2019.Aus dem Inhalt·Paläontologie: Aufschlüsse zu einer bedeutsamen Fossillagerstätte aus dem Unter-Karbon im Ederbergland. - UNESCO-Welterbe Messel: Pflanzen, Insekten und ein Krokodil vor 48 Millionen Jahren in Südhessen·Jungsteinzeit: Forschungen zur frühneolithischen Wassergewinnung in Hessen. - Mittelneolithikum: ergiebige Siedlungsstelle der Rössener Kultur mit Hausgrundrissen in der Wetterau·Metallzeiten: spektakulärer "Augenblick" eines lange genutzten bronzezeitlichen Siedlungsplatzes in der Wetterau. - Südhessen: eisenzeitliches Gräberfeld an der Bergstraße·Römische Kaiserzeit: neue Einsichten in den Civitas-Hauptort MED(---). - Revidiertes Bild von einem altbekannten spätantiken burgus an der Bergstraße. - Römische und germanische Münzen der Spätantike aus frühgeschichtlicher Siedlung in Nordhessen·Mittelalter: Steinfundamenthaus der Karolingerzeit mit kostbarer Ausstattung in Nordhessen. - Einblicke in nordhessische Töpfereistandorte. - Reiche Relikte einer Siedlung mit Grubenhäusern an der mittleren Lahn. - Hinweise auf einen Turnierplatz in prominenter Lage·Neuzeit: eindrucksvolle Landwehr an hessischer Landesgrenze. - Feldbefestigungen des Siebenjährigen Krieges in Mittelhessen. - Zweiter Weltkrieg: ein "Italiener" im Deutschen Reich·Vermittlung: "Kelten zwischen Karpaten und Taunus" und "Qanga" im Archäologischen Museum Frankfurt

Anbieter: buecher
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Anselm Kiefer
34,80 € *
ggf. zzgl. Versand

F¿r Anselm Kiefer ist Malerei Weltdeutung, deren Zauber in ihrer Vieldeutigkeit liegt. 1945 in Donaueschingen geboren, geh¿rt er zu den bedeutendsten bildenden K¿nstlern der Gegenwart. Trotz einer erstaunlichen k¿nstlerischen Entwicklung, die ihn von der Performance ¿ber die Malerei bis hin zur Skulptur f¿hrte, lassen sich wesentliche gro¿ thematische und motivische Komplexe in seinem Werk ausmachen. Es sind dies die Welt der Religionen und ihrer (Auferstehungs-)Mythen, die germanische Mythen- und Sagenwelt und ihre historischen Schnittmengen, die j¿ngste deutsche Geschichte, die er an "Deutschlands Geisteshelden" festmacht und schlie¿ich die Materialien der modernen Erinnerung und ihrer ¿erlieferungstr¿r, allen voran das Buch und die Fotografie. Bei all dem betritt Kiefer den Boden der Geschichte zwar als Provokateur, doch stets auch unter der Pr¿sse des potentiell Mitschuldigen, der er, eine fr¿here Geburt vorausgesetzt, h¿e sein k¿nnen. Seine K¿nstlerb¿cher sammeln, ordnen und bewahren die Indizien und Ausgangspunkte solcher historischer Varianten, die er in die eigene Biographie projiziert. Oftmals entsteht Bedeutung bei ihm aus dem Zusammenwirken von Bild und Schrift. Seine Bildtitel, h¿ig Zitate von Celan bis Bachmann, bewegen sich auf der Grenze zwischen Symbolischem und Konkretem, da in den Augen des K¿nstlers Kunst immer auch mit der Aneignung des Unbegreiflichen sowie der Aufarbeitung jener Residuen zu tun, die aus der Lebenswelt des Einzelnen ¿blicherweise ausgeblendet sind. Mit zahlreichen zum gr¿¿en Teil bislang nicht gezeigten neuen Bildern und Objekten, die neben den klassischen Malerfarben Acryl und ¿ auch Materialien wie Blei, Asche, Scherben, Kleidungsst¿cke oder Schlangenhaut aufweisen, begleitet der vorliegende Band die erste gro¿ Schau des K¿nstlers in Deutschland seit mehr als 10 Jahren.

Anbieter: buecher
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Anselm Kiefer
35,80 € *
ggf. zzgl. Versand

F¿r Anselm Kiefer ist Malerei Weltdeutung, deren Zauber in ihrer Vieldeutigkeit liegt. 1945 in Donaueschingen geboren, geh¿rt er zu den bedeutendsten bildenden K¿nstlern der Gegenwart. Trotz einer erstaunlichen k¿nstlerischen Entwicklung, die ihn von der Performance ¿ber die Malerei bis hin zur Skulptur f¿hrte, lassen sich wesentliche gro¿ thematische und motivische Komplexe in seinem Werk ausmachen. Es sind dies die Welt der Religionen und ihrer (Auferstehungs-)Mythen, die germanische Mythen- und Sagenwelt und ihre historischen Schnittmengen, die j¿ngste deutsche Geschichte, die er an "Deutschlands Geisteshelden" festmacht und schlie¿ich die Materialien der modernen Erinnerung und ihrer ¿erlieferungstr¿r, allen voran das Buch und die Fotografie. Bei all dem betritt Kiefer den Boden der Geschichte zwar als Provokateur, doch stets auch unter der Pr¿sse des potentiell Mitschuldigen, der er, eine fr¿here Geburt vorausgesetzt, h¿e sein k¿nnen. Seine K¿nstlerb¿cher sammeln, ordnen und bewahren die Indizien und Ausgangspunkte solcher historischer Varianten, die er in die eigene Biographie projiziert. Oftmals entsteht Bedeutung bei ihm aus dem Zusammenwirken von Bild und Schrift. Seine Bildtitel, h¿ig Zitate von Celan bis Bachmann, bewegen sich auf der Grenze zwischen Symbolischem und Konkretem, da in den Augen des K¿nstlers Kunst immer auch mit der Aneignung des Unbegreiflichen sowie der Aufarbeitung jener Residuen zu tun, die aus der Lebenswelt des Einzelnen ¿blicherweise ausgeblendet sind. Mit zahlreichen zum gr¿¿en Teil bislang nicht gezeigten neuen Bildern und Objekten, die neben den klassischen Malerfarben Acryl und ¿ auch Materialien wie Blei, Asche, Scherben, Kleidungsst¿cke oder Schlangenhaut aufweisen, begleitet der vorliegende Band die erste gro¿ Schau des K¿nstlers in Deutschland seit mehr als 10 Jahren.

Anbieter: buecher
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Anton Heubacher
34,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Lange vorbereitet durch Geschichtsschreibung und entsprechende Gemälde, wurde seit dem späten 19. Jahrhundert ein Bild von Tiroler Bauern und Bäuerinnen fotografisch weitergeschrieben, das jenes Klischee von Heimat konstruierte, das alle wirkmächtigen politischen Strömungen des ereignisreichen vergangenen Jahrhunderts für ihre Ideologien benutzen und missbrauchen konnten. Den Höhepunkt erlebte diese Heimatfotografie in der NS-Zeit, in der es auch darum ging, das "deutsche Volksgesicht" zu präsentieren, und das Leben der Bauern und Bäuerinnen als ideales Identitätsmodell für das Deutsche Reich zu propagieren. Der Heimatfotografie überantwortete man in diesem Prozess die Funktion, die germanische alpine Vergangenheit als Grundlage für die Überlegenheit und Beständigkeit des nationalsozialistischen Menschenbildes zu manifestieren.Ziel dieses Buches ist, anhand des beeindruckenden Werks Anton Heubachers den Fokus auf jene Fotografie in Tirol zu richten, die die Bergbevölkerung in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts dokumentierte und nicht für ideologische Zwecke manipulierte.

Anbieter: Dodax
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot